Dies ist keine offizielle Fortnite Webseite!

Sicherheit & Epic Games

Auf dieser Seite findet ihr nützliche Tipps und Hinweise zum Thema Sicherheit in und um Fortnite. Außerdem ein paar zusammenfassende Informationen zu Epic Games, dem Entwickler von Fortnite.


Zunächst aber einmal die generellen Regeln, von Epic Games auch Verhaltenskodex genannt, die jeder akzeptieren sollte, um in Fortnite gut miteinander klarzukommen.

Verhaltenskodex Epic Games für Fortnite
12. Verhaltenskodex.docx (14.04KB)
Verhaltenskodex Epic Games für Fortnite
12. Verhaltenskodex.docx (14.04KB)



#Werbung





Betrüger und Hacker versuchen nach wie vor das Spiel und die Spieler von Fortnite Battle Royale zu hintergehen, unfair zu gewinnen und abzuzocken. Dabei gibt es verschiedene Vorgehensweisen, die diese Täter verwenden, um an das Geld von naiven Spielern zu gelangen oder das Spiel mit unfairen Mitteln zu gewinnen.

- Kostenlose V-Bucks

Die In-Game Währung V-Bucks wird oft mit Hilfe von realistisch aussehenden Fortnite Internet-Seiten als kostenlos angeboten, indem diese z.B. angeblich durch einen Generator generiert werden können. Das ist nicht möglich! V-Bucks können nur im Spiel selbst gegen Echt-Geld GEKAUFT werden.

Realistisch aussehende, aber unechte V-Bucks Generatoren










- Email-Adresse und Passwort

Epic Games weist auch selbst In-Game darauf hin, dass Email-Adresse und Passwort für Fortnite niemals an Dritte weitergegeben werden sollte, da sonst der Account mit böswilliger Absicht von Dritten genutzt werden kann. 

Epic Games weist in Fortnite auf Betrüger hin.










- Account Sharing

Unter Account Sharing versteht man das Teilen von einem Fortnite-Account mit anderen Spielern (z.B. Freunden). Jedoch ist das nach den Richtlinien von Epic Games verboten.

- Accounts kaufen

Oft geben Spieler vor ihre Accounts mit vielen und wertvollen Skins für wenig Geld verkaufen zu wollen. Das ist erstens nicht regelkonform und zweitens bekommt der Betrüger wieder an seinen Account zurück, da er umfassende Informationen zu dieser Vorgehensweise besitzt, die es ihm erlauben, dich so hinzustellen, als hättest du seinen Account gestohlen.

- Hacker

Auch wenn Fortnite ein gutes Anti-Cheat Programm mit Easy Anti-Cheat hat, hält das einige Spieler nicht davon ab von Aimbot (jeder Schuss trifft) oder Movement Hack (Hacker können sich blitzschnell über die ganze Karte bewegen bzw. fliegen) Gebrauch zu machen. Spieler können derartige Hacker In-Game melden. Epic Games kontrolliert diese dann und nimmt sie bei Beweisen oder konkretem Verdacht aus dem Spiel, der Account des Hackers wird gebannt.










Um das ganze nun zusammenzufassen:  Halte dich von nicht offiziellen Seiten fern und spiele fair gegenüber anderen. Um V-Bucks zu erwerben, verwende den offiziellen Shop in Fortnite.

Offizieller V-Bucks Shop in Fortnite (Quelle P2)













Folgende Schritte solltest du einleiten, falls du den Verdacht hast, dass dein Konto gehackt oder kompromittiert wurde:


- Passwort über die offizielle Epic Games Webseite ändern

- Alle Verknüpfungen zwischen den Plattformen (z.B. PS4 und PC) löschen bzw. trennen (Diese Option findest in deinem Konto)

- Aktiviere die Zwei-Faktor-Authentifizierung (und erhalte nebenbei ein kostenloses Emote)

- Falls dein Passwort von Dritten geändert wurde, besteht vielleicht dennoch die Möglichkeit dein Passwort zurückzusetzen. Versuche es mit deiner Email-Adresse und "Passwort vergessen"

- Wenn du keine Email zur Passwortzurücksetzung bekommst, solltest du den Epic Games Support anschreiben!

- Erstelle ein individuelles, sicheres Passwort und gib dein Passwort niemals weiter!

 

#Werbung




Epic Games versucht mit allen Mitteln Hacker und Cheater aus dem Spiel Fortnite Battle Royale fernzuhalten und bedient sich an zwei Anti-Cheat Systemen: BattlEye und Easy Anti-Cheat. Dabei kam im Laufe der Zeit Easy Anti-Cheat immer mehr zum Einsatz, seit Patch 3.2 ist es auf PC Standard.

Im Oktober 2018 kaufte Epic Games die finnische Firma Easy Anti-Cheat auf. (Quelle I4)



Hauptsitz von Epic Games (Quelle P3)












Der Konzern entwickelt seit 1991 Computer- und Videospiele und besitzt auch eine eigene Softwareplattform, die Unreal Engine, auf der auch Fortnite läuft. Seit 2018 gibt es einen eigenen digitalen Store, den Epic Games Store.

Epic Games Store










Das Unternehmen produzierte bereits einige Spiele, darunter Unreal Tournament 1, Unreal Tournament 2003, Unreal Tournament 2004, Unreal Tournament 3, Infinity Blade 1, Unreal Tournament 2, Unreal Tournament 3, Bulletstorm, Gears of War 1, Gears of War 2, Gears of War 3 und Rocket League.

offizielles Logo von Epic Games








Mit dem Spiel Fortnite Battle Royale hat Epic Games bisher firmenintern den größten Umsatz generiert. Jedoch leidet darunter das Personal: Einige (Ex-)Mitarbeiter beklagten sich über 70-100 Stunden pro Woche, bei denen Überstunden zwar bezahlt werden, Mitarbeiter aber trotzdem zu diesen gedrängt werden, da sonst wöchentlich neue Inhalte nicht eingehalten werden können. (Stand 2018)


#Werbung




 
 
 
E-Mail
Infos
Instagram